top of page
  • AutorenbildUrsula

Rio nach Florida 11.02.-15.3.24

Aktualisiert: 21. Apr.

In Rio de Janeiro beziehen wir für drei Nächte eine Wohnung im historischen Quartier Lapa. Zuerst geht es an die quirlige Copacabana wo wir auch gleich unsere reservierten Tickets für den Karneval abholen.


Im Sambadrom sitzen wir ganz vorne und geniessen den Karneval-Umzug aus nächster Nähe. 6 Sambaschulen, jede mit 4-5 mehrstöckigen wundervollen Wagen und Tanzenden jeden Alters mit aufwendigen, traumhaften Kostümen, ziehen an uns vorbei. Die Show ist grandios, farbig, kunstvoll und fantastisch und dauert bis in die frühen Morgenstunden..



Wir checken auf der 'Silver Nova' von Silversea ein und freuen uns auf die bevorstehende Kreuzfahrt nach Fort Lauderdale.


Bevor das Schiff ablegt besuchen wir bei zum Teil strömendem Regen das historische Rio wo wir das São Bento Kloster ...


... und die eindrückliche moderne Kathedrale besuchen ...


...sowie einen Blick auf das moderne Museum im Hafen werfen.


Beim Auslaufen geniessen wir das mystische Rio mit dem Zuckerhut und dem Corcovado von einer neuen Perspektive.


Nach einem Tag auf See treffen wir in Salvador de Bahia, der ersten Hauptstadt von Brasilien ein.


Wir begeben uns auf einen geführten Spaziergang durch die wunderschöne bunte Altstadt mit der portugiesischen Architektur und den 365 Kirchen.


Nach zwei weiteren Seetagen machen wir Halt in der Universitätsstadt Fortaleza wo wir bei einer Stadtrundfahrt das sorgfältig restaurierte Alencar-Theater besuchen ...


... und einen Spaziergang durchs Kulturzentrum machen.



Zwei weitere Seetage vergehen mit etwas Sport, gutem Essen und viel Unterhaltung an Bord, wobei wir zum ersten Mal unsere neue Garderobe einsetzen können, ...


... bis wir die Amazonas-Mündung erreichen wo es ins Landesinnere Richtung Manaus geht.


In Santarém machen wir einen Bootsausflug wo wir das Zusammentreffen des Rio Tapajos (schwarzes Wasser) und des Amazonas (braunes Wasser) erleben und schippern in einem kleinen Seitenarm wo wir versuchen Piranhas zu angeln.


Wir verabschieden uns von Santarém bei einem traumhaften Sonnenuntergang.


In der heutigen Industriestadt Manaus, welche während des Kautschuk-Booms ihre goldenen Jahre hatte, besuchen wir die berühmte Oper und geniessen ein Konzert in dem wunderschönen Gebäude.


Ansonsten hat die Stadt noch einige weitere schöne Plätze und Bauwerke zu bieten....


... aber leider hat es auch viele prachtvolle Bauten welche vollständig verfallen sind.


Auch in Manaus besuchen wir das Zusammentreffen des Amazonas, diesmal mit dem Rio Negro, und fahren mit kleinen Booten in einen Seitenarm wo wir die Tier- und Pflanzenwelt aus nächster Nähe geniessen können.


Nach drei Nächten in Manaus geht es zurück nach Parintins wo wir einer ziemlich aufwändigen Folklore Show beiwohnen.


Wir lassen das Amazonas Delta hinter uns und besuchen die Ile Royale in französisch Guayana wo sich und auf der benachbarten Teufelsinsel die aus "Papillon" bekannte brutale Haftanstalt der Franzosen befand.


Weiter geht es in die Karibik wo wir an acht Tagen acht Inseln besuchen. Auf Barbados machen wir einen Ausflug zu den Kalksteinhöhlen ‘Harison’s Cave’ und zum sehenswerten Flower Forest.


Auf Bequia geniessen wir einen Segeltörn mit Rum Punch, welcher auf jeder karibischen Insel zum Standardprogramm gehört.


In Roseau, auf der Insel Dominica, fahren mit kleinen 4x4 Bussen in die Berge wo wir durch eine enge Schlucht zu einem kleinen Wasserfall schwimmen.


Auch in Castries, auf der Insel Sankt Lucia, machen wir einen 4x4 Ausflug in die Berge und bestaunen die spezielle Bergbahn, welche die Passagiere zum Ziplining bringt.


In Saint John's auf Antigua und Barbuda lassen wir uns das Frühstück aufs Zimmer bringen, weil der Kajak Ausflug zu den Mangroven schon früh am Morgen angesetzt ist.


In St. Kitts entscheiden wir uns für eine gemütliche und unaufgeregte Zugfahrt im Cabriowagen auf den alten Geleisen wo früher Zuckerrohr transportiert wurde.


In Spanish Town begeben wir uns auf eine Bootsfahrt mit einem Stopp zum Schnorcheln.


Der Stadtrundgang in San Juan auf Puerto Rico ist ein Highlight. Es macht uns richtig Spass unter kundiger Führung die lebendige Stadt mit dem Fort San Cristobal und den prächtigen kolonialen Häusern zu entdecken.


Zum Schluss stehen zwei Seetage mit zum Teil beträchtlichem Wellengang nach Fort Lauderdale an.


Mit einem Mietwagen geht es jetzt Richtung Houston wo unser Auto in einem Monat im Containerschiff von Montevideo ankommen sollte.

351 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page