top of page
  • AutorenbildUrsula

Graubünden/Ostschweiz 17.7.-8.8.20

Aktualisiert: 30. Dez. 2021

Für die nächsten 3 Wochen geht’s weiter via Vals und Davos in die Ostschweiz um dort den Hochsommer am Rhein und Bodensee so richtig zu geniessen.

Aber alles der Reihe nach:

Unsere erste Station ist das Thermenhotel 7132 in Vals. Von aussen ist das Gebäude eher bieder aber innwendig wurden die Zimmer sehr puristisch, futuristisch renoviert: ein echtes Highlight auf engem Raum.


Die Therme gefällt uns enorm, sehr modern und geradlinig: aber schau doch die Fotos an.


Natürlich ist im Bünderland nicht nur Wellnessen angesagt, wir haben auch einige schöne Wanderungen gemacht, welche zu empfehlen sind:


Vals ab Bergstation Gadastatt über ein blumiges Hochmoor zum Zerveila-Stausee.


Sehr abwechslungsreiche Wanderung in Davos vom Jakobshorn via Stadlersee nach Sertig-Dörfli. Achtung: es geht ca. 650 Höhenmeter runter (also nichts für Knieprobleme). In Sertig-Dörfli lohnt es sich in der einzigen Beiz zu reservieren.


Nach Davos zieht’s uns an die Wärme, weg von den Bergen mit anstrengenden Wanderungen, hin zum Wasser und süssem Nichtstun. In Schaffhausen geniessen wir den Hochsommer und bei Thomas kommen Heimatgefühle auf.


Hier der Geheimtipp von Thomas: von der Badi Bachdelle in Dachsen fährt man mit dem Badiboot (mit Maske) ins Rheinfallbecken, bestaunt die Wassermassen, springt aus dem Boot und schwimmt eine halbe Stunde zurück in die Badi. Das ist Wasserspass pur!


Anschliessend residieren wir für 2 Wochen in Hörhausen im Gutshof Gündelhart in einer riesigen Wohnung umgeben von einem schönen Park.

Hier geniessen wir das Baden, Velofahren und machen Verwandtenbesuche in der Umgebung.


Folgende empfehlenswerte Badeplätze haben wir besucht: Strandbad Steckborn mit See-Einstieg via Steg oder Leiter. Hübsche kleine, alte Badi in Steinach mit relativ wenigen Leuten und sehr gutem Essen. Die Badeplätze am Hüttwiler- und Nussbaumersee liegen verträumt im Naturschutzgebiet.

Konstanz, die schön gelegene Stadt am Bodensee hat eine sehr hübsche Altstadt und ist das Einkaufsparadies der Schweizer (auch wir konnten uns nicht zurückhalten 😊).

Tipp für ein romantisches Nachtessen in einem kleinen, lauschigen Seerestaurant in Ermatingen: https://www.haus-zum-schiff.ch/

Zum Abschluss geniessen wir einen wie immer lustigen und feuchten Weidling-Ausflug mit unseren Airline-Freunden auf dem Rhein mit Brätlen im Scharen. Vielen Dank Peter!


101 Ansichten0 Kommentare

Yorumlar


bottom of page